Filialen online

Filialsuche

Anmelden

Kennwort anfordern

Newsletter

Newsletter

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Zwischen den Kunden und der Filiale MovieVision (Inhaber siehe Inhaberschild), wird folgender Rahmenvertrag geschlossen, der den Miet- sowie Kaufverträgen über die einzelnen Verleih/Kaufartikeln zugrunde gelegt wird:

 

Der Mietzins je Verleihgegenstand beträgt, gemäß Anzeige bei der Reservierung immer für einen Kalendertag den angezeigten Leihpreis oder im Kaufbereich den zu zahlenden Kaufpreis des Artikels.

1 Kalendertag = heute reservieren, heute abholen und heute zurückbringen

 

Bei Ausleihen direkt in den Filialen ist der Mietzins je Verleihgegenstand gemäß dem Preisaushang im Ladenlokal bindend.

 

Reservierungswünsche werden für den heutigen Tag nur bis 16:00 Uhr eingehend bei

uns bearbeitet. Reservierungswünsche für ein späteres Datum als Heute werden am Tag

für den die Reservierung erfolgt bis maximal 16:00 Uhr bearbeitet.

 

Für bestätigte Verleih Online Reservierungen wird eine Gebühr in Höhe von 1,-- Euro pro Reserviervorgang fällig. Wird die Reservierung nicht bestätigt fällt auch keine Gebühr an. Eine Reservierung kann auch mehrere Artikel beinhalten. Die Gebühr wird in diesem Fall nur einmal fällig und nicht für jeden Artikel. Eine Kopie der Bestätigungsmail muss zur Abholung mit in die Filiale gebracht werden. Ohne eine Kopie der Bestätigung besteht kein Rechtsanspruch auf Erfüllung der Reservierung.

Dies gilt nur wenn die Reservierung in einem Vorgang erfolgt.

Wird die Reservierung bestätigt und die Ware liegt bereit zur Abholung fällt in jedem Fall die Gebühr an auch wenn die Abholung nicht vorgenommen wird.

Die Gebühr wird bei Nichtabholung, einer bestätigten Reservierung, Ihrem Kundenkonto belastet. Bei Abholung der Reservierung wird die Gebühr direkt in der Filiale fällig.

Bei Kauf-Reservierungen fallen keine zusätzlichen Reservierungsgebühren an. Es besteht kein Rechtsanspruch Ihrerseits auf Erfüllung wenn Sie keine Bestätigungsmail von uns erhalten haben.

Bitte bringen Sie die Reservierungsbestätigung bei der Abholung mit in die Filiale.

 

Vorraussetzung für eine Online Reservierung ist die Registrierung als Kunde direkt in Ihrer Filiale. Dazu muss eine gültige Email Adresse in der Filiale hinterlegt werden um die Abwicklung der Zugangskennung sowie der Bestätigungen von durchgeführten Reservierungen zu gewährleisten.

 

Die Aufnahme als Kunde kann nur direkt persönlich mit einem gültigen Personalausweis in der Filiale erfolgen.

Die Kundenchipkarte kostet einmalig 2,-- Euro. Die Kundenchipkarte ist nur in der Filiale der MovieVision nutzbar, in welcher sie erworben wurde. Wir bestehen unsererseits darauf, dass das im Filialcomputer gespeicherte Kartenguthaben für uns bindend ist. Eine Auszahlung des vorhandenen Kartenguthabens ist in der Filiale nicht möglich.

 

Mit Erhalt der Kundenchipkarte (im folgenden Kundenkarte genannt) erklärt sich der Kunde mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) einverstanden.

Diese Bedingungen sind auch bindend für eine Online Reservierungen.

Ein Verleihvorgang ist nur mit einer gültigen Kundenchipkarte oder gültigem Personalausweis in Verbindung mit der 4stelligen Geheimnummer des Kunden möglich.

Die 4-stellige Geheimnummer (PIN) wird vom Kunden über ein externes Eingabegerät selbst vergeben. Ist dieses nicht möglich, kann keine Ausleihe erfolgen, da die Eingabe der PIN mit einer Empfangsbestätigung der geliehenen Mietgegenstände durch Unterschrift gleichzusetzen ist. Die Weitergabe der Kundenchipkarte und PIN an Dritte ist untersagt, jedoch besteht unsererseits keine Verpflichtung auf Überprüfung der Identität, wenn die Eingabe der PIN korrekt erfolgt. Für evt. daraus entstehende Schäden, haftet allein der Karteninhaber.

 

Bei der Ausleihe muss seitens des KUNDEN auf eine Beschädigung des Ausleihgegenstandes geachtet werden. Etwaige Mängel des Ausleihgegenstandes sind innerhalb 24 Stunden persönlich in der MovieVision´s Filiale anzuzeigen, da bei Rückgabe mit Mängeln, der Kunde zum Kauf des beschädigten Gegenstandes verpflichtet ist. Darunter fallen jegliche Art von Kratzers auf DVD/BluRay oder Games, sowie gebrochene DVD/BluRay oder Games.

Eine Gutschrift bei Mängeln erfolgt maximal für zwei Kalendertage, nach Überprüfung des Verleihgegenstandes, auf Ihre Kundenchipkarte.

Achten Sie bitte darauf, dass sich die ausgeliehene Ware bei der Rückgabe immer in der richtigen Schutzhülle befindet.

 

Der Verlust bzw. Diebstahl einer Kundenchipkarte ist unverzüglich der Filiale MovieVision anzuzeigen. Für Schäden, die durch verspätete Anzeige oder Fahrlässigkeit entstehen, haftet der Karteninhaber (Kunde). Das am Tag der Verlustmeldung vorhandene Kundenkartenguthaben laut Filialcomputer kann auf Wunsch des Kunden bei Erstellung einer Ersatzkarte übernommen werden. Wir versichern unseren Kunden, dass eine Manipulation der Kundenchipkarte nicht möglich ist.

 

Die Verkehrswerte je Verleihgegenstand im Mahnfall werden wie folgt festgesetzt:

 

BluRay/DVDs                                     30,-- Euro**

Games                                                50,-- Euro**

Konsole                                            250,-- Euro

 

** Dem Kunden bleibt es freigestellt, einen geringeren Wert der Ware nachzuweisen

 

Geschenkgutscheine (Guthabenchipkarten) können in der Filiale gekauft werden und sind nur in der ausgebenden Filiale gültig. Die Einlösung des Guthabens kann nur mit Geschenkgutschein-Chipkarte eingelöst werden. Eine alleinige Vorlegung der Quittung des Kaufes reicht nicht aus. Das Guthaben kann als Verleihguthaben auf eine bestehende Kundenchipkarte umgebucht werden oder für den Kauf von Neu/Gebrauchtwaren aus dem MovieVision Sortiment genutzt werden. Eine Barauszahlung des Geschenkgutscheines ist nicht möglich. Eine Teileinlösung des Gutscheines ist möglich, das restliche Guthaben wird auf der Guthabenchipkarte gespeichert, MovieVision übernimmt keine Haftung für Verlust, Diebstahl, Missbrauch von Geschenkgutschein-Chipkarten.

 

Neuverkaufsware können Sie innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an MovieVision zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Für eingeschweißte und/oder versiegelte Datenträger (zum Beispiel DVD´s, PC- und Videospiele sowie Software) bedeutet dies, dass wir die Ware nur in der ungeöffneten Einschweißfolie bzw. mit unbeschädigtem Siegel zurücknehmen. Gebraucht/Geprüfte Ware sollte bei Nichtfunktion innerhalb von 48 Stunden in der Filiale reklamiert werden und wird gegen gleichwertige Ware ersetzt. Im Falle einer Rückgabe unter Beachtung der oben im vorliegenden genannten Bedingungen erstatten wir Ihnen den von Ihnen schon gezahlten Kaufpreis.

 

Die maximale Ausleihdauer wird auf 14 Tage festgelegt, was den Kunden jedoch nicht von seiner Zahlungspflicht, für die danach anfallenden Verleihgebühren für maximal 90 Tage sowie für eventuell anfallende Schadensersatz entbindet. Weiterhin möchten wir den Kunden darauf aufmerksam machen, dass im Falle eines Mahnverfahrens, d.h. wenn der Kunde die gemieteten Verleihgegenstände nicht wieder zurückbringt, wir nach dem zweiten und letzten außergerichtlichen Mahnschreiben von unserer zentralen Mahnverwaltung, die Annahme der Verleihgegenstände nach erfolglosen Ablauf der Rückgabefrist (ebenfalls 90 Tage) gemäß BGB verweigern und statt dessen Schadensersatz wegen nicht Erfüllung verlangen. Das Mahnschreiben aus der Filiale wird dem Kunden mit 3,-- Euro in Rechnung gestellt. Sollten beide Mahnungen fruchtlos verlaufen werden wir nach Ablauf der Frist (90 Tage ab Ausleihe) die  Angelegenheit an die Creditreform abgeben, was weitere Kosten verursacht sowie Negativeinträge zur Folge hätte. In Familienvideotheken haften Eltern mit der Einverständniserkärung für ihre Kinder, gemäß obigen Bedingungen.

 

Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten EDV-technisch aufbereitet und elektronisch gespeichert werden. Des weiteren stimmt er der Zusendung von Werbung und Informationsmaterial ausschließlich von Seiten MovieVision zu. Der Missbrauch dieser Daten ist untersagt.

 

Der Kunde ist lediglich berechtigt, die Verleihgegenstände privat zu nutzen. Jegliche gewerbliche oder öffentliche Vorführung oder Weitergabe der Verleihgegenstände an Dritte, auch unentgeltlich, ist untersagt. Der Kunde haftet für jede vertragswidrige Nutzung, auch wenn sie durch Dritte geschieht. Verboten ist auch jegliche Art der Vervielfältigung. Der Kunde verpflichtet sich, die Verleihgegenstände pfleglich zu behandeln. In den Erwachsenenvideotheken bitten wir unsere Kunden um Verständnis, dass keine Kinder unter 18 Jahren die Videothek betreten dürfen. Dies gilt selbst für Säuglinge und Kleinkinder und geschieht ausschließlich nach den Gesetzen zum Schutze der Jugend und nicht in unserem Auftrag. Sollten Sie diesbezüglich Beschwerden haben, bitten wir Sie, sich an das zuständige Ordnungsamt zu wenden.

 

Die Geschäftsleitung

MovieVision

 

Zurück

Jetzt NEU im Verleih

Demnächst NEU im Verleih

Aktion des Monats

Unser Service

//

Movie Vision Gutschein